Stunde des Stolzes

Stunde des Stolzes

Stunde des Stolzes

Stunde des Stolzes

159

Zusammenfassung

test

Rezension

Hintergrund

Ursprünglich ist dieser Roman als Leihbuch im Saba-Verlag 1959 erschienen.

Inhalt

Kirby Wagoner hat es nicht leicht. Seine Frau ist unzufrieden mit ihm, da er in der „neuen“ Stadt wieder den Marshal Stern genommen hat. Aus der letzten Stadt sind beide geflohen, da es für Kirby brenzlig wurde. Doch die Vergangenheit holt die beiden wieder ein. Und dieses Mal ist der Stolz stärker als die Liebe seiner Frau. Kirby beginnt zu kämpfen…

Fazit

Ein früher, recht schwacher Unger, bei dem man bereits nach 20 Seiten merkt, dass dem Autor die Ideen ausgehen. Noch dazu wird der Protagonist verletzt und verschwindet für einige Zeit in der Wildnis, ohne aktiv ins Geschehen eingreifen zu können.
Trotz erheblicher Längen und einer gravierenden Handlungsschwäche bauen die letzten 20 Seiten Spannung auf und man verzeiht Unger die Schwächen des Romans.
Revolverduelle, Bösewichte ohne Ende, und ein doch unerwartetes Happy End, retten den Roman doch noch am Ende.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rate this review

*

code




(c) Pulverrauch 2021 - Kontakt & Impressum