Autoren: Winning, Wolfgang

Wolfgang WINNING

Autor


Lebensdaten: geboren 1940 in Halle/Saale
Anzahl der veröffentlichten Western: 50+

Western-Pseudonyme

Luke Sinclair für Einzelromane
Wolf G. Winning für Buch-Romane ab 2008
Weitere Pseudonyme: W. Winning (PP). O.W. Hilling (3x irrtümlich)

Beteiligt an folgenden Serien

RAUCHENDE COLTS (1977-1978): Als Luke Sinclair (VP), Anzahl: 1
LADY DERRINGER (1976-1978): Als Luke Sinclair (PP), Anzahl: 4

Beteiligt an folgenden Subserien

Steve Duane (Subserie im KELTER WESTERN und DIE GROSSEN WESTERN): Als Luke Sinclair (PP), Anzahl: 4

Biografie

Bereits zu Schulzeiten hat Wolfgang Winning gerne Geschichten geschrieben. Seine erste Veröffentlichung hatte er 1963 mit “Mike Spencers letzter Trail” als RODEO WESTERN Band 51. Zwischen 50 und 60 Western hat er laut eigener Aussage innerhalb von 30 Jahren geschrieben – allerdings immer nur nebenberuflich.

Hauptsächlich benutzte er den Namen Luke Sinclair. Dieses Pseudonym wurde vom Bastei allerdings auch für andere Autoren als Verlags-Pseudonym benutzt (z.B. für Jürgen Duensing und Günther Seddig). In Amerika war er selbst nie, hat sich aber intensiv mit der Geschichte des Wilden Westens beschäftigt. Und das Schießen mit Vorderlader-Büchsen zählte sogar zu seinen Hobbies.

Seine alten Western hat Winning Jahre später noch einmal als „neue Romane“ veröffentlicht. Dazu wurde einfach der Name des Helden umbenannt. Beispiel: KELTER WESTERN Band 346 wurde zwischenzeitlich zu einem LASSITER (Band 185, 2./3. Auflage) und weitere zehn Jahre später zu WESTERN HIT Band 1303. Jedes Mal hatte der Held einen anderen Namen…

Mit der Einstellung der Reihe WESTERN HIT, für die er damals geschrieben hat, beendete Winning auch seine Heftroman-Ära. Seit 2008 veröffentlichte er unter seinem eigenen Namen einige Buch-Romane aus verschiedenen Genres. Als e-Books sind seine Western nun wieder bei der Edition Bärenklau erhältlich…

Bibliografie

noch nicht vorhanden




(c) Pulverrauch 2021 - Kontakt & Impressum