LASSITER – Dies und Das

LASSITER – Dies und Das

Infos


Gaststars, Nebenrollen und Fortsetzungen

In einigen LASSITER-Abenteuern tauchen auch bekannte Charaktere aus anderen Serien auf. Hier ein paar Beispiele:

Lobo
In Band 2116 kommt es zu einem Zusammentreffen mit Halbblut LOBO, dem Held der gleichnamigen Pabel-Westernserie aus den 1970er Jahren. “Bist du eigentlich noch mit diesem Bronco unterwegs?”, fragt Lassiter. “Nein, der ist jetzt Texas Ranger”, antwortet Lobo, “soll nicht der erste Outlaw sein, der die Seiten gewechselt hat!”… Herrliche Seitenhiebe und Insidergags auf die frühere Konkurrenz der beiden Serien…

Tiger Tex
In Band 1046 trifft Lassiter auf Texas Ranger Ric Yerby, den Held aus TIGER TEX, einer Western-Heftserie aus den 1960er Jahren. Auch er Autor ist derselbe: Der Österreicher Rolf Mauerhardt (alias Rolf Murat).

Fort Aldamo 1
Zweimal taucht Sergeant Finnewacker in den LASSITER-Romanen auf: In Band 241 muss er in einer Szene Lassiter bewachen, der im Jail hockt – aber der überlistet ihn bei einem Pokerspiel und haut ab! Im TB 88 ist er als polternder Sergeant dabei. Beide Romane erschienen bereits einige Jahre vor der FORT ALDAMO-Serie.

Fort Aldamo 2
Ein Déjà-vu-Erlebnis (und ein Riesenspaß) für alle FORT ALDAMO-Fans bietet Band 1104. Man könnte glatt von einem Crossover zwischen den beiden Serien sprechen, wenn das Fort und Master Sergeant Finnewacker nicht umbenannt worden wären. So ersetzt z.B. ein Bergversetzungskommando das ursprüngliche Festungserweiterungskommando! Dieser Roman erschien etwa zehn Jahre nach dem Ende der Aldamo-Heftserie.

Texas Marshal
In Band 2146 verschlägt es Bill Waco aus der 160-bändigen Bastei-Serie TEXAS MARSHAL ins Lassiter-Universum.

Jack Slade
In Band 2109 spielt sogar der fiktive LASSITER-Autor Jack Slade selbst mit: Als 100-Jähriger im Jahr 1955 (!) erzählt er einem Reporter von seinen Abenteuern mit Lassiter…


COVER GALERIE (4 Bilder)

Zum Durchkliken: Cover-Beispiele mit “Gaststars” und wiederkehrenden Charakteren…

Für mehr Infos einfach mit der Maus über die Bilder fahren oder anklicken.


Wiederkehrende Nebenrollen

In den ersten 400 Heftromanen und 120 TB-Ausgaben (und vereinzelt auch später) ist Sidney Blood bekanntlich Lassiters Langzeit-Gegenspieler Nummer Eins und die am öftesten auftretende Nebenrolle. Einige Autoren erfanden auch eigene Charaktere, die sie mehrmals in ihren Romanen einbauten.

Colonel Bravo
Die langlebigste und bekannteste Figur im LASSITER-Universum stammt von Günther Bajog und wurde später auch von anderen Autoren gerne verwendet. Colonel Bravo haben wir ein eigenes Kapitel gewidmet.

Miss Alfa
Sie ist Lassiters größte Feindin und wurde ebenfalls von Autor Günther Bajog eingesetzt. In mindestens sechs Bänden ist die ehemalige Brigade-Sieben-Ausbilderin mit dabei: 678, 679, 694, 700, 720 und 756.
Aber Achtung! Gleich die ersten beiden Romane wurden vertauscht! Zwar sind alle Bände in sich abgeschlossene Abenteuer, aber Band 679 ist chronologisch der erste Teil.

Hook Harper
Der kauzige Freund Lassiters wurde von Walter Appel erfunden und hat seinen Namen wegen seiner eisernen Hakenhand. Er ist in TB 97 sowie mindestens folgenden Heftromanen dabei: 231, 243, 370, 371, 538, 574, 661, 932.

Bloody Beth
Sie ist zunächst selbst in einen Fall, den Lassiter bearbeitet, verstrickt und arbeitet infolge ebenfalls für die Brigade Sieben. Autorin Corina Bomann hat sie in mindestens folgenden Bänden eingesetzt: 1800, 1818, 1823, 1865, 1905, 1909.

Julienne Lovejoy
Sie hat eine Dessous-Schneiderei in der Stadt Cheyenne und Lassiter landet immer wieder in ihren Armen. Als eine der wenigen weiß sie über Lassiters Arbeit für die Brigade Sieben Bescheid.
Autorin Corina Bomann ließ sie mindestens in folgenden Bänden mitspielen: 1559, 1596, 1619, 1638, 1764, 1858.

Mehrteilige Abenteuer & Fortsetzungen

Immer wieder gab es Zweiteiler oder Dreiteiler, die auch als solche gekennzeichnet waren. Darüber hinaus gab es oft indirekte Fortsetzungen, wenn z.B. ein Gegenspieler, ein Freund oder eine Liebschaft Lassiters wieder auftaucht. Dies muss nicht immer im Folgeband der Fall sein.

Zeitsprünge vom Verlag
Manchmal sind sogar mehrere Bände dazwischen, bevor eine Geschichte an der Stelle weitergeht, wo sie zuvor aufgehört hatte. In unserer LASSITER-Titelliste sind einige Fälle angemerkt. Man sieht dabei deutlich, dass bestimmte Autoren ihre Storys chronologisch schrieben, aber der Verlag darauf keine Rücksicht nahm.

Der Jubiläums-Zehnteiler
Ab Band 2400 gab es unter dem Titel “Die dunkle Brigade” eine spannende Story um politische Intrigen in Washington. Über zehn Hefte in Folge schrieben mehrere Autoren über die drohende Zerschlagung der “Brigade Sieben” im Jahre 1890.

LASSITERS Welt:

50 Jahre Lassiter – Ein Blick hinter die Kulissen
Die Heftromane – Titelliste & Autorenzuordnung
Die deutschen Taschenbuch-Ausgaben
Die originalen US-Ausgaben
Die Änderungen in der 2. und 3. Heft-Auflage
Lassiter als e-Books (Laycock & Co)

Lassiter – Seine Biografie
Lassiter – Die Brigade Sieben
Lassiter – Subserie mit Colonel Bravo
Lassiter – Dies und Das




(c) Pulverrauch 2021 - Kontakt & Impressum