LASSITER – 50 Jahre Jubiläum

50 Jahre LASSITER – ein großes Jubiläum!

Infos



Band 2500 und sein Autor Thorsten Wilkens

Passend zum 50. LASSITER-Geburtstag in Deutschland erschien am 16.06.2020 Band 2500 der größten Westernheft-Serie der Welt! Als Extra gab es einen großen Jubiläums-Artikel mit zahlreichen Rückblicken von Thomas Dolina.

Autor Thorsten Wilkens
Der Roman „Der Anschlag – Um New York zu retten, muss Lassiter sterben!“ stammt vom Autor Thorsten Wilkens (geboren 1965 in Mülheim/Ruhr) und wurde in Nr. 2501 fortgesetzt. Seit 2015 ist der Autor (der sich auch hinter dem Pseudonym Kolja van Horne verbirgt) dabei.

LASSITER als Nebenjob
Das Schreiben ist für den Grafik-Designer und Illustrator allerdings nur ein Nebenjob. Erste eigene Geschichten hat Wilkens bereits mit neun Jahren zu Papier gebracht: „Mit einem Pelikan-Füller in Schulhefte und mit selbst gezeichneten Titelbildern“, erinnert sich der Autor in einem Interview mit dem “Zauberspiegel-Online”.


Ein Blick hinter die Serien-Kulissen!

Das derzeitige Autoren-Team besteht aus fünf bis sechs regelmäßigen Autoren. Neben Wilkens sind Rudolf Kollhoff, Katja Martens und Bernd Tezeden bekannt. Ihr „Boss“ ist der Bastei-Redakteur Michael „Mike“ Schönenbröcher. Seit 40 Jahren arbeitet er bereits im Verlag und betreut dort verschiedene Heftroman-Serien. Seit mehreren Jahren eben auch LASSITER.

Covers und Exposés
Einmal im Monat schickt Mike den Autoren eine Auswahl an möglichen Titelbild-Motiven. Im Gegenzug bekommt er von ihnen Vorschläge für die nächsten Hefte. Von den besten Ideen fertigen die Autoren dann sogenannte Exposés an. Das heißt: Auf ein bis zwei Textseiten wird zusammengefasst, worum es in dem Roman geht und wie er aufgebaut sein wird.

Das Serien-Profil
Die LASSITER-Romane spielen zwischen 1870 und 1890, aber die Serie ist nicht chronologisch aufgebaut. Fast jedes Heft beinhaltet eine abgeschlossene Geschichte. So können möglichst viele Themen verarbeitet werden: Ob Indianer-Aufstand, Jagd nach Goldschätzen, Glücksspielhölle am Mississippi-Dampfer, mexikanische Revolution oder Rancher-Fehden – die Bandbreite erfasst alle Themen des Wilden Westens!

Schreiben und Druck
Sobald Bastei ein „OK!“ gibt, kann der Autor mit dem Schreiben des Romans beginnen. „Dies dauert in der Regel zwei bis vier Wochen. Manche schreiben schneller, andere brauchen etwas länger“, weiß Mike. Die Umschläge mit den Titelcovers werden schon früher finalisiert. Von der ersten Idee bis zum Zeitpunkt, wo der Roman im Laden steht, vergehen zirka drei Monate.


EXTRAS GALERIE (1 Bild)

Das Essay von Thomas aus Band 2500

Für mehr Infos einfach mit der Maus über die Bilder fahren oder anklicken.


LASSITERS Welt:

50 Jahre Lassiter – Ein Blick hinter die Kulissen
Die Heftromane – Titelliste & Autorenzuordnung
Die deutschen Taschenbuch-Ausgaben
Die originalen US-Ausgaben
Die Änderungen in der 2. und 3. Heft-Auflage
Lassiter als e-Books (Laycock & Co)

Lassiter – Seine Biografie
Lassiter – Die Brigade Sieben
Lassiter – Subserie mit Colonel Bravo
Lassiter – Dies und Das




(c) Pulverrauch 2021 - Kontakt & Impressum