Die Texas Rangers – Dietmar Kuegler

Created with Sketch.

Die Texas Rangers – Dietmar Kuegler

Rezension


Leseversion: Sachbuch
Verlag: Semitarius Verlag
Veröffentlicht: 2020
Status: Neuausgabe
Erstauflage: im Motorbuch Verlag (1984)
Seiten: 244


Autor: Dietmar Kuegler
Realname: Dietmar Kuegler

Galerie Fazit

Veröffentlicht: 26.04.2022

Rezension von Gottfried Marbler

Hintergrund

Dietmar Kuegler alias John Grey oder alias John Gray ist vielen Westernlesern als einer der beliebtesten Westernautoren Deutschlands bekannt. Speziell die Serien RONCO und LOBO sind gewiss vielen Westernfreunden ein Begriff. Aber der Mann ist nicht nur Romanautor, sondern vor allem auch ein anerkannter Amerika-Pionierzeit-Kenner und Sachbuchautor. Und das nicht nur vom Schreibtisch aus. Er bereiste und bereist das „Land der Verheißung“ seit Jahrzehnten kreuz und quer und gewann dabei viele Freunde vor Ort, die ihm enorme Ezzes und Einblicke in Land, Leben und Historie mitgaben und immer noch mitgeben.

Inhalt

Dieses Sachbuch war bereits viele Jahre vergriffen, als der Autor beschloss, anlässlich des bevorstehenden 200. Jahrestages der Gründung der Texas Rangers anno 1823 (als es den Staat Texas noch nicht gab) dieses begehrte Werk neu aufzulegen. Eine tolle Sache, denn so ist es auch mir zugänglich geworden! Ich kann hier durchaus betonen, dass ich den Erwerb dieses großartig verfassten Buches auf keinen Fall bereue. Wie auch sonst von keinem der Bücher Kueglers sowie Werken von amerikanischen Autoren über die Pioniergeschichte der USA, die in Kueglers „Verlag für Amerikanistik“ erschienen sind.

Die Texas Rangers waren mir schon immer ein Begriff – versehen mit wenigen Wahrheiten, dafür mit vielen Halb- und Unwahrheiten. Durch die Lektüre dieses informativen Werkes hat sich mein Wissensstand über diese legendäre Polizeitruppe gehörig gewandelt. Vor allem darin, dass diese Männer hauptsächlich als wahre Beschützer der texanischen Bevölkerung agierten, wie dies so nirgendwo auf der Welt zutraf und zutrifft. Auch dadurch wurde meines Erachtens der Mythos um die Texaner als eine besondere Art der Amerikaner gefördert.

In diesem Buch werden auch einzelne hervorstechende Persönlichkeiten der Texas Rangers vorgestellt und ihr Einfluss auf die damalige und spätere Entwicklung der nie mit großer Anzahl ausgestatteten, aber äußerst effektiv operierenden Truppenteile beleuchtet. Selbst ihre erbittertsten Feinde zollten diesen Männern oftmals Respekt! Die Bewaffnung der Texas Rangers wird ebenso beschrieben und auch deren gelegentlicher Einfluss auf die Anfertigung derselben, speziell von Samuel Colt, der ihnen das Weiterbestehen seiner Firma verdankte.

Es werden aber auch kurze Einflussnahmen von politischer Seite her nicht verschwiegen, die vor allem in den 1930er Jahren den hervorragenden Ruf der Rangers in der Bevölkerung beinahe zerstörten. Wobei dies nicht den echten Texas Rangers angelastet werden kann, denn die meisten der Männer hatten unter den widrigen Umständen ihren Dienst beendet. Dennoch dauerte es etliche Jahre, aber mit hohem Einsatz und den Glauben an ihre gerechte Sache gelang es den Texas Rangern, dieses Vertrauen an sie in der Bevölkerung wieder herzustellen. Das ist ihnen bis heute erhalten geblieben – was seit der Gründung 1823 bis in die heutige Zeit ihren beispiellosen Erfolg mitträgt!

GALERIE (3 Bilder)

Für mehr Infos einfach mit der Maus über die Bilder fahren oder anklicken.

Fazit

Ein grandioses Werk über einen Aspekt der amerikanischen Besiedelungsgeschichte, das hierzulande nicht vielen Lesern derart bekannt sein dürfte. Es ist Dietmar Kuegler hoch anzurechnen, dieses Buch überhaupt verfasst zu haben und es noch einmal neu aufzulegen, um es interessierten Lesern wieder zugänglich zu machen. Wer sich dieses Buch besorgt und es auch liest, der hat eine Lektüre vor sich, bei der gelegentlich vergessen wird, dass man ein Sachbuch in Händen hält, so spannend sind einzelne Kapitel verfasst.

Spannend und überaus informativ – eine glorreiche Kombination! Absolute Leseempfehlung!

Gottfried Marbler, April 2022


 Bewertung

10 von 10 Revolverkugeln



(c) Pulverrauch 2020-2022 - Kontakt & Impressum